Allgemeines | Dienstleistungen | Technische Daten

 
 
 

Im Jahre 1968 begannen wir mit der Inbetriebnahme eigener Fräsmaschinen. Der Start erfolgte mit Robot©-Strassenfräsen der ersten Generation. Diese Fräsmaschinen, welche den Belag in einem aufwändigen Heissverfahren abtragen konnten, wurden auf ein Mercedes-Benz Unimog Chassis aufgebaut.

Dem damit entstandenen Wunsch nach der Entwicklung eigener Belagsfräsen wurde in der Folge rasch Rechnung getragen. In Kooperation mit unserer Schwestergesellschaft, der Rollstar AG, wurden sämtliche Innovationen und Erfahrungen in der ersten betriebseigenen Fräsmaschine vereint. Die ZAG 2000 war eine für ihre Zeit hochmoderne Wärmfräse, welche im Vergleich zur Konkurrenz ein grosses Plus an Effizienz und Leistungsstärke an den Tag legte. Die entwickelte Fräs- und Wärmeeinheit wurde auf der Basis eines Scania 140 Super aufgebaut und verlieh der Maschine damit die entsprechende Stabilität, um die dazugewonnene Fräsleistung umsetzen zu können.

 

Der Anfang: Robot©-Strassenfräsen auf Mercedes-Benz Unimog Chassis

Warmfräse ZAG 2000: Eigenentwicklung auf Basis eines Scania 140 Super

Erste Kaltfräse ZAG 4000: Revolutionäre Entwicklung mit Rollstar Fräseinheit

 

Der nächste Quantensprung erfolgte mit der Entwicklung einer der weltweit ersten Kaltfräsen. Das innovative Prinzip der ZAG 4000 Kaltfräse ermöglichte erstmals ein sauberes und Qualitativ hochwertiges Fräsergebnis, ohne die Aufwendung energie- und kostenintensiver Wärmemassnahmen. Die Grundidee ihrer zukunftsweisenden Konstruktion beeinflusste die Fertigung diverser nachfolgenden Fräsmaschinen massgeblich.

Mit diversen Kooperationspartnern wurden diese Entwicklungen über viele Jahre hinweg ausgebaut. Aus diesen Errungenschaften entstand gleichzeitig die heutige Fräsabteilung «Rotomill». Die Namensgebung entstand aus den englischen Begriffen «rotation» [Drehung/Rotation] und «mill» [abfräsen/abtragen].

 
 

Das geographische Tätigkeitsgebiet der heutigen Abteilung «Rotomill» erstreckt sich auf die ganze Schweiz. Dank dem Einsatz sämtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedienen wir jährlich rund 700 Gross- und Tagesbaustellen.

Dabei stellen wir jederzeit höchste Ansprüche an uns selbst, das gelieferte Ergebnis und den technischen Stand unseres Maschinenparks. So individuell wie Ihre Bedürfnisse sind, so massgeschneidert sind unsere Lösungen. Deshalb ist uns wichtig, für unsere Kunden ein höchstes Mass an Flexibilität zu bieten.

Qualität ist für uns kein Zufall sondern eine Ideologie.

 
 
 
 

Ziegler, Markus

COO

Telefon +41 61 905 11 33
Telefax +41 61 905 11 99

E-Mail info@ziegler-bau.ch

 
 

 
 

Umwelt & Ökologie | Rechtliche Hinweise | Datenschutz

© 2011 Ziegler AG, Bauunternehmung. Alle Rechte vorbehalten.